Geschichte

Die Lage und der Name Westums

Dort, wo euch die Eifel grüßt mit ihren schönen Wäldern, der Hellenbach durch die Auen fließt, der reichen üpp`gen Felder, liegt so traut im Kesseltal ein Dorf, so schmuck alleine, das ich preise tausendmal als die Heimat meine1).

Die Entstehung des Ortsnamens Westum

(Auszug aus Sinzig und seine Stadtteile, Zur Geschichte von Westum von Heinz Schmalz)

Die Entstehung des Ortsnamens ist bisher noch nicht eindeutig geklärt worden. Da man jedoch auch heute noch im Dialekt nicht von Westum, sondern von "Westhem = Westheim" spricht, deutet dies nicht nur auf einen alten Ort fränkischen Ursprungs, sondern auch auf die Wohnstätte (Heim) einer zunächst einzelnen Person hin.

Das frühe Mittelalter (870-1100)

(Auszug aus Sinzig und seine Stadtteile, Zur Geschichte von Westum von Heinz Schmalz)

Mit einem Grabfund aus vorrömischer und Funden aus der römischen Zeit im Orts- und Gemarkungsbereich Westum sind frühe Ansiedlungen nachgewiesen.

Die frühe Neuzeit (1500 - 1794)

Das 16. und 17. Jahrhundert waren geprägt von den Anfängen der Reformation sowie den Streitigkeiten bis hin zum Dreißigjährigen Krieg. Auch an einem kleinen Ort wie Westum gingen die Auswirkungen der kirchlichen und staatspolitischen Auseinandersetzungen nicht spurlos vorüber.